Öleinsatz auf der B179

Zeitgleich mit unseren Kameraden aus Reutte wurden wir am 12. Juli 2020 um 15.16 Uhr zum Binden einer Ölspur auf der B179 alarmiert! Wir rückten mit LAST und TLF aus, kurz nach 16.30 Uhr konnten wir den Einsatz beenden!

Öleinsatz Säulingweg und Wiesbichl

Am 27. Juni 2020 wurden wir um 13:35 Uhr zum Binden einer Ölspur auf dem Säulingweg gerufen. Während der Aufräumarbeiten in der Halle informierte man uns, dass der „Verursacher“ auch im Ortsteil Wiesbichl nochmals Öl verloren hatte, welches im Anschluss ebenfalls von uns gebunden wurde. Wir waren mit 14 Mann/Frau und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Öleinsatz am Ostersonntag

Das Osterfest 2020 war für uns alle ungewöhnlich! Für die Kameradinnen und Kameraden unserer Wehr sogar noch ein bisschen mehr, galt es doch am Morgen des Ostersonntags eine Ölspur quer durch das ganze Dorf zu binden! Ausgehend von der Hundeschule Musau/Pflach reichte diese über die L69 und die „Alte Straße“ bis zum Soldatenfriedhof am Hüttenmühlsee! Natürlich mussten wir den Einsatz unter Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus abwickeln! Wir standen mit 17 Mann/Frau und drei Fahrzeugen im Einsatz!

JHV am 18. Jänner 2020

Bei der Jahreshauptversammlung am 18. Jänner 2020 konnte Kommandant Stefan Gruber wieder viele Ehrengäste begrüßen, unter ihren Bgm. Helmut Schönherr, die Gemeindevorstände Karl Köck und Hubert Gruber sowie die Gemeinderäte Andy Inwinkl und Birgit Huber-Heiserer. Ein besonderer Gruß galt dem Vertreter des Bezirksfeuerwehrverbandes Abschnittskommandant Manfred Kerber, aber natürlich auch den zahlreich erschienenen Mitgliedern sowie der Jugendfeuerwehr.

Zu Beginn wurde allen verstorbenen Kameraden gedacht, ganz besonders unserem im Juli vergangenen Jahres verstorbenen Ehrenkommandanten Heribert Tiefenbrunn.

Der Kommandant und die Schriftführerin Lisa Inwinkl berichteten über die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres. 2019 mussten relativ wenig Einsätze bewältigt werden, „Einsatz-Hotspot“ war dabei die B179. Bei den Frühjahrs- und Herbstproben wurde versucht, das weite Einsatzspektrum mit diversen Übungen abzudecken, mehrmals probten wir auch gemeinsam mit unseren Nachbarfeuerwehren. Daneben wurden auch wieder einige Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule und weitere Ausbildungen besucht. Bei der landesweiten Katastrophenübung AETOS 2019 waren wir in Nasserreith im Einsatz, auch bei der Waldbrandübung des BFV Reutte im Bereich der Musteralm konnten wir uns einbringen.

Auf Einladung der Firma Günzburger stellten wir am 13. April beim 1. Auracher Rettungstag unsere Rollcontainer aus!

Am 28. September 2019 drehte sich bei uns alles rund um das Thema „Sicherheit im Haushalt“. Wir nutzten die heurige Feuerlöscherüberprüfung zu einem „Tag der offenen Tore“! Die Pflacherinnen und Pflacher konnten sich aus erster Hand über das richtige Verhalten im Brandfall und den sicheren Umgang mit Batterien, Spraydosen usw. informieren.

Die Anzahl der Mitglieder konnte mit 39 Aktiven und 3 Reservisten leicht gesteigert werden. Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Pflach im vergangenen Jahr über 2500 Stunden im Einsatz, dadurch wurde ein großer Beitrag zum Wohle und zur Sicherheit der ganzen Pflacher Dorfgemeinschaft geleistet.

Auch bei der Jugend gab es erfreuliches zu vermelden, derzeit werden 8 Jugendliche durch Kathrin Gruber und Christina Gundolf ausgebildet. Die Wintermonate wurden zur Vorbereitung auf den Wissenstest in Biberwier genutzt, im Sommer konnte das Wissen in der Praxis vertieft werden. Ein Highlight war auch die Mitwirkung bei der Pokalübergabe beim Landesleistungsbewerb in Breitenwang im vergangenen Mai. In Summe war der Pflacher „Feuerwehrnachwuchs“ im vergangenen Jahr an die 1100 Stunden bei Bewerben, Jugendstunden oder in der Ausbildung tätig.

Der bisherige Atemschutzbeauftragte Daniel Köck informierte die Versammlung über die Übungen und Tätigkeiten im Jahr 2019, auch im Zusammenhang mit dem „Österreichischen Feuerwehr-Atem-Schutz-Test (ÖFAST)“. Ein wichtiges Anliegen bleibt weiterhin das Gewinnen weiterer Mitglieder für den Einsatz als Atemschutzgeräteträger. Aufgrund persönlicher Umstände legte Daniel sein Amt zurück, dieses wurde vom nunmehr neuen Atemschutzbeauftragten Harald Walch übernommen.

Kassier Franz Insam und der gesamte Ausschuss wurden nach dem Bericht der Kassaprüfer Max Ackermann und Klaus Singer einstimmig entlastet.

Stefan Kropik wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Harald Walch und unser neues Feuerwehrmitglied Klaus Singer zum Löschmeister, Mario Trafoier zum Oberlöschmeister. An mehrere Jugendfeuerwehrmitglieder konnten wieder Erprobungsstreifen verliehen werden.

In ihren Grußworten bedankten sich Abschnittskommandant Manfred Kerber und Bürgermeister Helmut Schönherr für das große ehrenamtliche Engagement und lobten die intensive Jugendarbeit.

Kommandant Stefan Gruber bedankte sich bei allen Mitgliedern und Gönnern für die Unterstützung, besonders bei der Gemeinde Pflach und Anni Wex, und beim Bezirkskommando für die gute Zusammenarbeit. Karin Schmid, Annelies Singer und Sabine Schretter überreichte er als Dank für die jahrelange Bewirtung bei der Jahres-hauptversammlung einen Blumenstrauß.

Ganz besonders möchten sich die Mitglieder der FFW Pflach bei der Pflacher Bevölkerung für die großzügigen Spenden im Rahmen der Haussammlung bedanken!!!

Unfall auf der B179, 4. Jänner 2020

Nach einem missglückten Überholmanöver kam es am 4. Jänner 2020 gegen 7.30 Uhr zu einem Unfall auf der B179 mit drei Autos und mehreren verletzten Personen. Wir standen mit drei Fahrzeugen und 18 Kräften im Einsatz. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten konnte die Straße um ca. 9.15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Elternabend am 30. November 2019

Auch heuer boten wir den Eltern unserer Jugendfeuerwehr-Mitglieder wieder die Möglichkeit, sich über die Aktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres informieren zu lassen. Unsere Jugendbetreuerinnen Kathrin und Christina berichteten über die Organisation der Pflacher Jugendfeuerwehr, und unser „Nachwuchs“ ging heuer auf die Geschichte unserer Feuerwehr, gegründet 1898, ein. Bei einer gemeinsamen Brotzeit ließ man den Abend gemütlich ausklingen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

AETOS 2019

Am Samstag, dem 12. Oktober, fand die landesweite Katastrophenübung „AETOS 2019“ statt. Übungsannahme war, dass nach längerem Regen große Teile des Landes von einem Hochwasser betroffen sind, Gebiete überschwemmt werden sowie Täler nach Muren von der Außenwelt und der Stromversorgung abgeschnitten sind. Pro Bezirk wurde eine Katastrophenhilfszug alarmiert, welcher dann in einen anderen Bezirk entsendet wurde.

Wir nahmen auch an der Übung teil und waren als Mitglied des KAT-Zuges in Nasserreith im Einsatz!

Hier geht es zum Bericht auf der Homepage des LFV!

„Tag der offenen Tore“ am 28. September 2019

Am 28. September 2019 drehte sich bei uns alles rund um das Thema „Sicherheit im Haushalt“. Wir nutzten die heurige Feuerlöscherüberprüfung, welche wir als Serviceleistung für die Bevölkerung gemeinsam mit der Firma Hornstein im Zwei- Jahres-Rhythmus anbieten, zu einem „Tag der offenen Tore“!

Die Pflacherinnen und Pflacher konnten sich aus erster Hand über das richtige Verhalten im Brandfall und den sicheren Umgang mit Batterien, Spraydosen usw. informieren. Am Löschtrainer konnten unsere Besucher selbst aktiv werden, und mit zahlreichen Vorführungen demonstrierten wir eindrucksvoll die Gefahren eines Fettbrandes oder eines überhitzten Akkus. Informationen über unser vielfältiges Einsatzgebiet, unsere Ausrüstung sowie die inzwischen über 120-jährige Geschichte unserer Wehr rundeten die Veranstaltung ab!

Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt!

Diese Diashow benötigt JavaScript.